ROCK PAPER SCISSORS curated by Jon Wood, Henry Moore Institute, Leeds
30. November 2007—19. Januar 2008

ROCK PAPER SCISSORS curated by Jon Wood, Henry Moore Institute, Leeds

30. November 2007—19. Januar 2008
Buchmann Galerie
Pressemitteilung

ROCK PAPER SCISSORS ― MANUAL THINKING IN CONTEMPORARY SCULPTURE SCHERE STEIN PAPIER ― MANUELLES DENKEN IN DER ZEITGENÖSSISCHEN SKULPTUR kuratiert von Jon Wood

 

CHRIS BARR ― SHANNON BOOL ― MATT CALDERWOOD ―
TONY CRAGG ― MATTHEW CRAWLEY ― KRYSTEN CUNNINGHAM ― CHRIS EVANS ― ASTA GRÖTING ― HARRY MEADLEY ― JONATHAN MONK ― WILHELM MUNDT ― BETTINA POUSTTCHI

 

ROCK PAPER SCISSORS ist ein Glücks- und Geschicklichkeitsspiel, das neben geistigem Kombinationsvermögen auch handwerkliche Fertigkeiten erfordert und bei dem die Hand als Agent, Instrument und Material des strategischen und kompetitiven imaginativen Bestrebens fungiert.


ROCK PAPER SCISSORS überführt, in der Regie des Gastkurators Jon Wood, das physische und konzeptuelle Spiel in das Feld der zeitgenössischen Skulptur und zeigt, dass künstlerische Erkundungen des Skulpturalen häufig durch die Hand, durch "manuelles Denken" und andere‚ konzeptuelle Manipulationen - besonders markant in Erscheinung treten, nicht nur in einer Vielzahl heutiger künstlerischer Praktiken, sondern auch zwischen ihnen.
Physische und geistige Fertigkeiten, das zeigt diese Ausstellung, sind in diesen intermedialen Rivalitäten, materiellen Wettbewerben und antizipatorischen Spielen und Glücksspielen erforderlich, bei denen die eine Hand die andere herausfordert und austrickst.


Chris Barr behandelt die Wände, Shannon Bool legt die Skulptur auf die Seite, Matt Calderwood lässt sechs der Besten laufen (wobei der Film läuft), Tony Cragg schlägt sich auf die Seite der Würfel, Matthew Crawley bittet um Hilfe, Krysten Cunningham zieht eine Skulptur auf, Chris Evans ruft die Bullen, Asta Gröting schält eine Kartoffel und zeigt ihre Hand, Harry Meadley macht einen Totenschädel aus Kristall, Jonathan Monk spielt seine Hand mit einem Steinhaufen aus, Wilhelm Mundt glättet die Dinge und Bettina Pousttchi händigt den Poller aus.

 

André Buchmann und Jon Wood schicken sich gegenseitig Postkarten.
Graham Walker, Vorsitzender der 'Rock Paper Scissors'-Society, wird als Schiedsrichter das
Spiel am Abend leiten.

 

Für weitere Informationen zu den Künstlern/Innen und für Bildmaterial zu den neuen Arbeiten können Sie sich gerne jederzeit mit der Galerie in Verbindung setzen.

Tony Cragg

Geboren 1949 in Liverpool, UK. Lebt und arbeitet in Wuppertal.

Ausbildung
2009 - 2013 Direktor der Kunstakademie Düsseldorf
2002 Professur für Bildhauerei an der UdK, Universität der Künste, Berlin 
Mitglied der Akademie der Künste, Berlin
1994 Mitglied der Royal Academy, London
1979 Professur an der Kunstakademie Düsseldorf
1973 - 1977 Royal College of Art
1968 - 1972 Gloucestershire College of Art and Design, Cheltenham und Wimbledon School of Art
1966 – 1968 Lab Technician an der National Rubber Producers Research Association
Stipendien und Auszeichnungen
2017

Lifetime Achievement in Contemporary Sculpture Award, International Sculpture Center

2016

Knight Bachelor of the British Empire

2013

Chaire de Création Artistique, Collège de France

Rheinischer Kulturpreis, Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland

2012 Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland 1. Klasse
Artist's Medal of Honor of the Hermitage, Russia
2009 Ehrendoktor des Royal College of Arts
2007 Praemium Imperiale for Sculpture, The Japan Art Foundation
2005 1st Prize for Best Sculpture, 2. Biennale Beijing
2002 Commander of the Order of the British Empire
2001 Honorary Fellowship John Moores University, Liverpool
Shakespeare-Prize
1992 Chevalier des Arts et des Lettres
1989 Von-der-Heydt-Preis, Wuppertal  
1988 Turner Prize
Britischer Pavillion der 43. Venedig Biennale

Einzelausstellungen

2021
2019
2018
2017
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
1996
1995
1994
1993
1992
1991
1990
1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
1981
1980
1979

Gruppenausstellungen

2018
2017
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
1996
1995
1994
1993
1992
1991
1990
1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
1981
1980
1979
1978
1977
1976
1975

Wilhelm Mundt

Born 1959 in Grevenbroich. Lives and works in Rommerskirchen, Cologne and Dresden.

 

2009 -Professorship at University of Fine Arts, Dresden

 

1989 - 91Teaching assignment at Kunstakademie Düsseldorf

Ausbildung
1979 - 86 Kunstakademie Düsseldorf
Stipendien und Auszeichnungen
2007 Jack Goldhill Award for Sculpture, Royal Academy of Arts, London
1986 Scholarship Kunstfonds e.V., Bonn

Einzelausstellungen

2022
2021
2017
2016
2015
2013
2012
2011
2010
2009
2007
2006
2003
2002
2000
1999
1997
1996
1995
1994
1993
1992
1990
1989
1988
1986

Gruppenausstellungen

2020
2018
2017
2016
2015
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
1996
1995
1994
1993
1992
1991
1990
1989
1988
1987
1986
1985
Sammlungen (Auswahl)

Universität St Gallen 

Kunstmuseum Bonn

Lehmbruck Museum, Duisburg

Museum Kunstpalast, Düsseldorf

Kunstmuseum St. Gallen

Margulies Collection, Miami

Société Générale Collection, Paris

Universität Bayreuth

MunichRe, München

Vestas, Aarhus

Bettina Pousttchi

Geboren 1971 in Mainz. Lebt und arbeitet in Berlin.

Ausbildung
1999/2000 Whitney Independent Studio Program, Whitney Museum, New York
1995-1999 Kunstakademie Düsseldorf (Prof. Gerhard Merz, Prof. Rosemarie Trockel)
1992-1997 Philosophiestudium, Kunst- und Filmgeschichte, Universität zu Köln und in Bochum
1990-1992 Kunststudium, Université de Paris 
Stipendien und Auszeichnungen
2016 Villa Aurora, Los Angeles

2014

Wolfsburg Art Award

2008

TrAIN Research Center for Transnational Art, Identity and Nation, University of the Arts, London
2007 BBAX - Berlin Buenos Aires Art Exchange, Buenos Aires
2005 Provinzial Förderprojekt
2000 Kunststiftung NRW

 

Einzelausstellungen

2022
2020
2015
2013
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001

Gruppenausstellungen

2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
Sammlungen (Auswahl)

Hirshhorn Museum and Sculpture Garden Washington DC

Nasher Sculpture Center Dallas

Margulies Collection Miami

Rennie Collection Vancouver

The Arts Club of Chicago

The Phillips Collection Washington DC

Freybe Collection Vancouver

Nasher Collection Dallas

Albertina Vienna

Berlinische Galerie, Museum of Modern Art Berlin

Kunsthalle Bielefeld

Hall Collection New York

Blake Byrne/Skylark Foundation Los Angeles

Levine Collection Washington DC

Wemhöner Collection Herford/Berlin

Kadist Collection Paris

Collection of the Federal Republic of Germany

University of Cologne

Von-der-Heydt Museum Wuppertal

Absolut Art Collection Stockholm

Wolfsburg City Art Gallery

MMAG Foundation Amman