Pedro Cabrita Reis, ‘Caminando sobre la tierra entre árboles y piedras #16’, Mischtechnik auf Karton
Caminando sobre la tierra entre árboles y piedras #16
Pedro Cabrita Reis
26. April—29. Juni 2024

Pedro Cabrita Reis

26. April—29. Juni 2024
Buchmann Galerie
Pressemitteilung

Die Buchmann Galerie freut sich, zum Gallery Weekend Berlin die erste Einzelausstellung von Pedro Cabrita Reis in der Galerie anzukündigen. Pedro Cabrita Reis (geb. 1956 in Lissabon, Portugal) ist einer der führenden bildenden Künstler seiner Generation und einer der international bekanntesten Künstler Portugals. Der Künstler arbeitet in einer Vielzahl von Medien, von der Zeichnung über die Malerei bis hin zur Skulptur, sein facettenreiches Werk ist von eindringlicher Präsenz und poetischer Kraft.

 
Unter dem Titel Wunderkammer versammelt die Ausstellung eine breite Auswahl aus Arbeiten aus den letzten Jahren: Objekte aus gefundenen Material, die auf bewohnte und unbewohnte Räume verweisen (Natura morta II, 2023), Skulpturen aus Keramik, die von den Kräften denen der Ton ausgesetzt war sprechen (Faianças brancas), Malerei auf Leinwand und Papier, die als Untersuchungen des Mediums verstanden werden wollen und figurative Gemälde, in denen komplexe Emotionalitäten ausgehandelt werden. Drei große Skulpturen aus Aluminiumprofilen ergänzen diese üppige Ausstellung. Die großen Skulpturen verweisen auf imaginäre Städte wie in Another city model #2, 2024, oder auf natürliches Wachstum (Blossom #7, 2024). Ein Schwerpunkt in der Ausstellung bilden die verschiedenen Aspekte des malerischen Werks des Künstlers, gezeigt werden Arbeiten auf Leinwand aus der Serie der Landscapes, der Serie The dark self-portraits und die sublimen Arbeiten aus Öl auf Papier der Serie Considerations on landscape painting.

 
Eine zentrale Thematik in Reis' Werk ist die Erforschung von Raum, Zeit und Erinnerung. Der Künstler interessiert sich dafür, wie Orte und Objekte unsere Wahrnehmung prägen und wie wir durch sie eine Verbindung zu vergangenen Ereignissen und Emotionen herstellen. Seine Arbeiten reflektieren über das Konzept von Grenzen und Übergängen, sei es zwischen öffentlichen und privaten Räumen, zwischen Materialien oder zwischen verschiedenen künstlerischen Disziplinen.

 

In der Zusammenschau der Ausstellung öffnen die Werke des Künstlers, einem Panoptikum gleich, einen weiten kulturellen Raum: vom öffentlichen und urbanen Raum zur Geschichte der Malerei und Plastik. In seinem Werk erweitert sich die individuelle Perspektive zu einer kollektiven, die sowohl die natürliche als auch die produzierte Welt umfasst. Die Werke von Reis werden so zum Sinnbild für die Verhandlung zwischen unserer Lebenserfahrung und unserem natürlichen und architektonischen Kontext.

 
Pedro Cabrita Reis' Werke sind in den Sammlungen vieler bedeutender nationaler und internationaler Museen vertreten, darunter die Tate Modern in London, das Gulbenkian in Lissabon, der Arts Club of Chicago, die Hamburger Kunsthalle, das Serralves Museum in Porto, das Museum für Kunst, Architektur und Technologie (MAAT) in Lissabon, S.M.A.K. in Gent, Centre Pompidou in Paris, IVAM in Valencia, CAC in Málaga, Kunst Museum Winterthur in der Schweiz, die Jumex Collection in Mexiko-Stadt, die Ontario Art Gallery in Toronto und das Museo Reina Sofia in Madrid.

 

Für weitere Informationen und Abbildungen zögern Sie bitte nicht die Galerie zu kontaktieren.
 

Pedro Cabrita Reis, ‘Caminando sobre la tierra entre árboles y piedras #16’, Mischtechnik auf Karton
Caminando sobre la tierra entre árboles y piedras #16

Pedro Cabrita Reis

Geboren 1956, lebt und arbeitet in Lisbon, Portugal

Ausbildung

1973        Lisbon Academy of Fine Arts

Einzelausstellungen

2024
2023
2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
1996
1995
1994
1993
1992
1991
1990
1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1981

Gruppenausstellungen

2023
2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
1996
1995
1994
1993
1992
Sammlungen (Auswahl)

Tate Modern, London, UK

Berado Museum, Lisbon

CAC Contemporary Art Centre, Málaga

Magasin 3 Stockholm

Konsthall, Stockholm

Moderna Galerjia Ljubljana, Slovenia

Museum Folkwang, Essen, Germany

Konsthall, Stockholm

Museum of Modern Art, Warsaw, Poland

SMAK, Ghent, Belgium