Ellinor Landmann im Schweizer Radio SRF über Wolfgang Laib

Feine Pollen, grosse Fragen

 

Ellinor Landmann's inspirierender Radio Essay über die Ausstellung Crossing The River von Wolfgang Laib im Bündner Kunstmuseum Chur, gesendet im Schweizer Radio SRF, ist nun online nachzuhören.

 

"Auf dem Boden des Bündner Kunstmuseums liegen 25'000 Häufchen. Kleine Reisberge, einer neben dem anderen feinsäuberlich aufgehäufelt. 1400 Kilo Reis haben Wolfgang Laib und seine Helfer fünf Tage lang geduldig ausgelegt. Und während sie die Arbeit aufbauten, begann Russland den Krieg in der Ukraine. 

Ist für eine Kunst-Ausstellung Reis auf den Boden zu streuen nicht absurd, ganz besonders in Zeiten des Krieges? «Nein, im Gegenteil!» sagt der ältere Herr mit Brille entschieden. Erst im Krieg werde klar, wie wichtig Kunst und Kultur seien. Sie seien Handlungen, die die Menschen im Gegensatz zum Krieg inspirieren, erfreuen, weiterbringen, so Wolfgang Laib."

 

Hier der ganze Beitrag.

 

Die Ausstellung «Wolfgang Laib. Crossing the River» ist vom 19.3. bis 31.07. im Bündner Kunstmuseum Chur zu sehen

Artist Page