Jason Martin

Malerei

Jason Martin, photo: Rodrigo Cardoso

Jason Martin erweitert in seiner Arbeit durch einen konsequenten künstlerischen Ansatz die Möglichkeiten der abstrakten Malerei.

 

In seinem zwischen Minimalismus und abstraktem Expressionismus angesiedelten Werk bedient er sich vielfältiger Methoden des Farbauftrags, um grundlegende Fragen zur Illusion und Rhetorik der Malerei zu behandeln. Malerei ist für Jason Martin auch ein performativer Akt, der dem Zufall Raum lässt, um Werke zu schaffen, die mannigfaltig, verführerisch und energiegeladen sind.

 

Jason Martin erlangte erste internationale Aufmerksamkeit mit seinen großformatigen, wie gebürstet wirkenden Ölbildern, wo die Farbe mit selbstgebauten kammartigen Werkzeugen in dünnen Farbschichten aufgetragen wurde. Das Licht, das auf der Oberfläche der Werke reflektiert, modelliert die Pinselführung und erzeugt eine zeitliche und räumliche Eigendynamik.

 

Viele von Martins Arbeiten oszillieren auf dem schmalen Grat zwischen Malerei und Skulptur, den der Künstler in den letzten Jahren in verschiedenen Werkgruppen immer wieder ausgelotet und differenziert behandelte. Die Pigmentarbeiten und eine neuere Serie von pastosen Ölgemälden auf Aluminiumträgern (bis zu 15 cm Tiefe) besitzen einen starken skulpturalen Anspruch. Nach einer siebenjährigen Phase der Erkundung unterschiedlichster malerischer Methoden kehrte der Künstler 2020 wieder zu wesentlichen Elementen seiner Praxis zurück und verwendete erneut den Pinsel. Erstmals nutzt Jason Martin nun aber eine Farbpalette in changierenden Schattierungen und Tönen, um Bilder von immenser Räumlichkeit zu schaffen, in denen sich ein imaginärer Raum mit einem unvermittelten Sinnesreiz verbindet.

 
Das künstlerische Werk von Jason Martin ist geprägt von einer kontrollierten Ästhetik und einer konzeptionellen Haltung. Die ungegenständlichen Arbeiten regen die Imagination des Betrachters immer wieder aufs Neue an.

 

Jason Martin wurde 1970 auf der Kanalinsel Jersey geboren und besitzt einen BA der Goldsmiths University of London. 1997 nahm er an der legendären Ausstellung Sensation: Young British Artists from the Saatchi Collection in der Royal Academy in London und im Museum Hamburger Bahnhof in Berlin teil. Die Buchmann Galerie präsentierte 2018 die erste Einzelausstellung des Künstlers in einer Galerie in Deutschland. Jason Martin lebt und arbeitet in London und südlich von Lissabon. Seine Arbeiten befinden sich in zahlreichen internationalen privaten und öffentlichen Sammlungen, darunter das Hirshhorn Museum and Sculpture Garden in Washington, DC, die Albright Knox Art Gallery in Buffalo, New York, das Sprengel Museum in Hannover, Thyssen-Bornemisza Art Contemporary in Wien und die Schaufler Stiftung Schauwerk Sindelfingen.