Clare Woods – Silent Spring
3. November 2023—27. Januar 2024

Clare Woods – Silent Spring

3. November 2023—27. Januar 2024
Buchmann Galerie
Pressemitteilung

Die Buchmann Galerie freut sich, die sechste Einzelausstellung mit der britischen Malerin Clare Woods (GB, *1972) in den eigenen Räumen anzukündigen.

 

Das Oeuvre von Clare Woods hat seinen Ursprung in der Landschaftsmalerei. In mehreren Phasen hat sie in den letzten Jahren ein vielschichtiges Werk entfaltet, das sich heute in unterschiedlichen Serien mit Portrait, Stilleben oder Interieur und auch immer wieder mit der Landschaftsdarstellung befasst.

 

Es sind dies Elemente klassischer Genres, die vor vor dem Sturm der Moderne der Sicherung einer Kontinuität des Stils und der Selbstvergewisserung des Geschmacks des Publikums dienten. Clare Woods nutzt das Genre, um eine andere, doppelbödige Erfahrung zu liefern: ihre Sujets locken mit Vertrautheit, unterlaufen diese aber ästhetisch durch die eigenwillige Methode der Bildkonzeption und die kontrolliert gestische Malerei. Scheinbar Vertrautes wie ein Strauss Blumen in The Sleep Walker oder ein Bergmassiv wie in Twice Breathed Air und ein Wolkenbild wie Vagus Nerve, gewinnt bei Clare Woods eine Präsenz, die mehr von einer psychischen Verfassung und emotionalen Zuständen geprägt ist, denn von einer geschmacklichen Absicherung.

 

Ihre Bildmotive entwickelt Clare Woods in aufwendigen Vorstudien anhand von eigenen Fotografien und Bildquellen aus Büchern, dem Internet oder Pressefotos. Diese medialen Vorlagen durchlaufen mehrere Bearbeitungsschritte. Die Künstlerin beschreibt, wie sie die Motive ihrer Quellen „visuell entleert“, bevor sie schließlich malerisch umgesetzt werden können.

 

Clare Woods malt ihre Bilder mit Ölfarbe auf Aluminium, das ihrem malerischen Zugriff besser standhält als die gemeinhin genutzte, auf Keilrahmen aufgespannte Leinwand. Darüber hinaus arbeitet Woods flach, physisch mit der Oberfläche des Gemäldes interagierend. Die Farben mischt sie direkt nass in nass in einer  einzigen ausgedehnten Malsession.

 

Woods’ unverwechselbarer malerischer Stil zeugt von Leichtigkeit, Tempo und einer Rhythmik, mit der sie ihre gestischen, aber doch stets kontrollierten Pinselstriche zu Clustern formt, die sich in der Gesamtkomposition zu bildhafter Bedeutung akkumulieren. Clare Woods vermag es, den Negativraum, den ein Objekt umgibt, mit der gleichen malerischen Bedeutung zu versehen, wie das Objekt selber.

 

Clare Woods Arbeiten wurden unter anderem in Einzelausstellungen im The Hepworth Wakefield, in der Southampton City Art Gallery, der Chisenhale Gallery in London und im Serlachius Museum in Mänttä, Finnland gezeigt.

 

Werke der Künstlerin finden sich in den öffentlichen Sammlungen der Arts Council Collection, London, British Council, London, Albright-Knox Art Gallery, Buffalo, Arken Museum of Modern Art, Denmark, CCA Andratx, Mallorca, Colección VAC (Valencia Arte Contemporáneo), Valencia, Dakis Joannou Collection Foundation, Athen, Honart Museum, Tehran, The Nation Collection of Wales, Cardiff, The Ophiuchus Collection, Genf, Southampton City Art Gallery und der University of Warwick.

 

Für weitere Informationen zur Künstlerin und Abbildungen der Arbeiten können Sie sich gerne jederzeit an die Galerie wenden.

Clare Woods

Geboren 1972, lebt und arbeitet in Hereford, UK

Ausbildung
1997 - 99 MA, Goldsmith’s College, London
1991 - 94 BA, Bath College of Art, Bath
Stipendien und Auszeichnungen
2022 Elected to Royal Academy of Arts, London, UK

 

Einzelausstellungen

2023
2022
2021
2020
2019
2018
2015
2013
2012
2011
2009
2008
2007
2006
2004
2002
2000
1997

Gruppenausstellungen

2022
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
1996
1995
1994
Sammlungen (Auswahl)

Albright-Knox Art Gallery, Buffalo
Arken Museum of Modern Art, Ishøj
Arts Council Collection, London
British Airways Art Collection, London
CCA Andratx, Mallorca
Colección VAC (Valencia Arte Contemporáneo), Valencia
Government Art Collection, London
Harewood House, Leeds
Honart Museum, Tehran
Lucy Cavendish College, Cambridge
Mead Gallery, Warwick University, Warwick
NationalCollection of Wales, Cardiff
Nuffield College Collection, Oxford
Southampton City Art Gallery, Southampton
The British Council Collection, London
The Dakis Joannou Collection Foundation, Athens
The Hepworth Wakefield, Wakefield
The Hiscox Collection, London
The Hive, Worcester
The National Museum, Cardiff
The Ophiuchus Collection, Geneva
Tulle House Museum & Art Gallery, Carlisle
VIA University, Aarhus