Daniel Buren

Westwind, Arbeiten situés

19 Mar24 Apr 2010

Buchmann Galerie

Westwind1.jpg

Daniel Buren, ‘Photo souvenir Daniel Buren, Westwind - Traveaux situés’, Installation view, Buchmann Galerie, 2010
Daniel Buren
Photo souvenir Daniel Buren, Westwind - Traveaux situés
Installation view
Buchmann Galerie
2010

Westwind eine blau.jpg

Daniel Buren, ‘Photo souvenir Daniel Buren, Westwind - Traveaux situés’, Installation view, Buchmann Galerie, 2010
Daniel Buren
Photo souvenir Daniel Buren, Westwind - Traveaux situés
Installation view
Buchmann Galerie
2010

Daniel Buren

Westwind, Arbeiten situés

19 Mar24 Apr 2010

Buchmann Galerie

Press release

Daniel Buren (b. 1938, Boulogne-Billancourt) is one of the most influential living French artists and is considered one of the fiercest critics of contemporary art. During his career, he has adopted an artistic stance that scrutinises and questions the essence of art and the systems supporting it. 

 

The exhibition at Buchmann Galerie Berlin presents a spectacular new work which is especially created for the gallery space. 

 

Daniel Buren uses striped fabric, a similar material he used for his ground-breaking works in the 1960s. For the new work presented in Berlin, Daniel Buren uses his „visual tool“, the sign of white and color alternating stripes of exactly 8,7 cm in width, a unit of measure for all of his works. 

 

23 flags hanging from the ceiling form an even grid. Ventilators blow air from the west, keeping the flags in continuous motion. The fleeting breeze creates their form. 

 

Daniel Buren’s intention as an artist is to make the context of the artwork visible to the spectator: space, light, color proportions but also to awaken the consciousness of the beholder. By altering perspectives, his work creates a true modification of the context. In institutions such as the Guggenheim Museum New York or, most recently, at the Musée Picasso in Paris and at the Neues Museum Nuremberg, Daniel Buren has created breathtaking installations. 

 

Daniel Buren’s work is in private and public collections all over the world. There are more than 80 permant installations worldwide. He was awarded the Golden Lion for his French Pavilion at Venice Biennale in 1986. In 2007 he received the Praemium Imperiale from Japan. 

 

For additional information on the artist or for visual materials on the exhibition, please do not hesitate to contact the gallery at any time. 

Pressemitteilung

Daniel Buren (*1938, Boulogne-Billancourt) ist einer der einflussreichsten lebenden Künstler Frankreichs und gilt zugleich als einer der schärfsten Kritiker zeitgenössischer Kunst. Im Laufe seiner Kariere entwickelte er eine künstlerische Position, die das Wesen der Kunst sowie deren Institutionalisierung untersucht und in Frage stellt. 

 

Die Ausstellung in der Buchmann Galerie präsentiert ein spektakuläres neues Werk, das speziell für den Galerieraum geschaffen wurde. 

 

Daniel Buren verwendet dafür gestreiften Stoff. Es ist ein ähnliches Material, wie er es für seine bahnbrechenden Arbeiten Ende der 1960er Jahre verwendet hat. Für die neue in Berlin präsentierte Arbeit benutzt Daniel Buren sein „visuelles Werkzeug“, weiß und farbig alternierende Streifen von exakt 8,7 cm Breite, die Maßeinheit für jede seiner Arbeiten. 

 

23 von der Decke hängende Fahnen bilden ein gleichmäßiges Raster. Ventilatoren erzeugen einen Luftzug aus westlicher Richtung, der die Fahnen in ständiger Bewegung hält. Die Flüchtigkeit des Windes erzeugt dabei die Form. 

 

Daniel Burens Intention als Künstler ist es, den Kontext des Kunstwerks dem Betrachter zu verdeutlichen: Raum, Licht, Farbverhältnisse, aber auch das Bewusstsein dafür zu erwecken. Durch die Verschiebung von Perspektiven erschafft seine Arbeit eine wahrhafte Veränderung des Kontexts. In Institutionen wie dem Guggenheim New York oder kürzlich im Musée Picasso in Paris und dem Neuen Museum Nürnberg hat Daniel Buren atemberaubende Installationen verwirklicht. 

 

Daniel Burens Arbeiten befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen rund um den Globus. Über 80 Werke des Künstlers sind weltweit dauerhaft installiert. Er bekam 1986 den Golden Löwen für seinen französischen Pavillon auf der Biennale in Venedig. 2007 wurde ihm der Praemium Imperiale verliehen. 

 

Für weitere Informationen über den Künstler oder Bildmaterial können Sie sich gerne jederzeit mit der Galerie in Verbindung setzen. 

Daniel Buren

Born 1938 Boulogne-Billancourt. Lives and works in situ.

Grants and Awards

2007 PRAEMIUM IMPERIALE AWARD 2007 - FOR PAINTINGS
The Japan Art Association, Tokio